Barrierefreies Wohnen

Die Senioren-Wohnanlage Wohnen und Leben "Im Krümmel" besteht aus drei Häusern mit insgesamt 37 barrierefreien, behinderten- und seniorengerechten Wohnungen (zwischen 45 und 75 qm) mit Balkon/ Terrasse. Die Anlage grenzt östlich an den Walbach. Die Mieter der Wohnungen sind autonom, d.h. sie versorgen sich selbst, so weit sie können und wollen. Sie haben aber die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Bedürfnisse zusätzlich optionale Pflege- und Betreuungsleistungen zu vereinbaren.

Das weitläufige Grundstück hat große, übersichtliche Rasenflächen mit Obstbäumen und mehreren Sitzmöglichkeiten mit Tischen.

Kontakte knüpfen und Feste feiern
Im jüngsten Teil der Wohnanlage - Haus 1 - steht allen Bewohnern aus der gesamten Anlage ein großer Raum nebst Küche als Begegnungsstätte zur Verfügung. Dort können sie mit Gästen, die in ihrer Wohnung keinen Platz fänden, ihre privaten Feste - bei entsprechendem Wetter auch auf dem Grillplatz vor dem Haus - feiern, sich außerhalb der Wohnungen treffen und so Kontakte zu anderen Bewohnern knüpfen. Seitens der Eigentümer der Wohnanlage wurde 2014 auf dem Grillplatz ein Martinsfeuer abgebrannt und Stockbrot angeboten.

Auf Wunsch können die Bewohner in der Begegnungsstätte auch sportlichen Aktivitäten nachgehen. So hat sich eine Mieterin für das regelmäßige Fitness-Training ihr Fahrradergometer aufstellen lassen und nutzt es fleißig.

Für Hobbygärtner und Frischluftfreunde
Zwischen Haus Nr. 1 - 3 und Nr. 5 sind für Hobbygärtner Hochbeete gelegen, die einige Bewohner der Anlage gern nach eigenem Geschmack und rückenschonend nutzen. Dort wachsen den Jahreszeiten entsprechend verschiedene Obst- und Gemüsearten sowie Blumen. Es versteht sich von selbst, dass auch die Balkone individuell genutzt und bepflanzt werden.

Worauf ist bei einem Wohnungswechsel bzw. Umzug in eine Seniorenwohnanlage zu achten?
Wer mit Menschen spricht, die sich mit dieser Frage auseinander setzen, erfährt Folgendes: Der größte Wunsch besteht darin, dass das Leben wie gewohnt weiter geht, wenn auch notgedrungen in einem anderen Gebäude mit einer anderen Fassade: Bäcker, Friseur, Metzger, Zeitungsladen, Supermarkt, ein Café, Kirche, Hausarzt, Apotheke, Fußpfleger, möglicherweise Physiotherapeut, Bushaltestellen für den Fall, dass das Auto fahren aufgegeben werden muss, weitere Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr - alles soll möglichst fußläufig erreichbar sein und wenn nicht, soll ein selbst gewählter „Dienstleister“ ins Haus kommen können. Kurzum: Es geht darum, weiterhin ein selbstbestimmtes Leben zu führen, trotz eingeschränkter Gesundheit und trotz Hilfebedarf. Ist das überhaupt möglich, und wenn ja, wo?

Die mit 7644 qm großflächige Senioren-Wohnanlage „Wohnen und Leben Im Krümmel“ in Engelskirchen-Ründeroth ist ein gutes Beispiel dafür, dass ein Leben mit Selbstbestimmtheit im Alter möglich ist.

Ihr Ansprechpartner

Katharina Irle

Mitglied der Geschäftsführung
Eigentümergemeinschaft

Tel.: 02263 / 90 27 23 0
Fax: 02263 / 90 27 24 0
k.irle@kruemmel-engelskirchen.de